Was wird bei Haus Forst angenommen?

Sortierte Materialien folgender Positionen werden gebührenfrei angenommen:

  • Schadstoffe aus Haushalten bis 20 kg kostenlos. Für Mengen über 20 kg wird eine Gebühr von 2,00 €/kg erhoben; Altöle werden für 2,00 €/Liter angenommen
  • Elektrogeräte
  • Papier, Pappe und Kartons auch in großen Stücken
  • Metall: Bleche, Metallrohre, Zäune, Fahrradteile, Autometallteile und ähnliches
  • Verpackungen („gelber Müll“)
  • Verpackungs-Glas

Gegen Gebühr werden angenommen:

  • Hausmüll
  • Grün- und Gartenabfälle
  • Sperrmüll
  • Bauschutt (Beton, Fliesen, Ziegeln, Keramik)
  • gemischte Bau- und Abbruchabfälle, die keine gefährlichen Stoffe enthalten
  • Altholz und Holz, auch behandeltes Holz
  • Teppichböden
  • Asbesthaltige Bremsbeläge, asbesthaltige Baustoffe und Dämmmaterial (Nachtspeicherheizungen gelten als Elektrogeräte)

Die zu zahlende Entsorgungsgebühr für gebührenpflichtige Abfälle richtet sich nach dem Gewicht der angelieferten Abfälle.

  • Für 1 kg der oben genannten gebührenpflichtigen Abfälle werden 0,20 € berechnet,
  • für Grünabfälle werden 0,07 € pro kg erhoben.
  • Die Mindestgebühr für Anlieferungen unter 100 kg beträgt  20,- € pro Verwiegung bei Sperrmüll, Baumischabfall, Holz, Bauschutt u.a.
  • Die Mindestgebühr für Grünabfälle liegt bei 7,00 €/ Anlieferung.
  • Die Gebühr ist sofort in bar an der Kasse zu entrichten.

Es dürfen maximal 500 kg angeliefert werden!

Die REMONDIS GmbH Rheinland erhebt für die Entsorgung der angelieferten Abfälle die Gebühr im Namen und im Auftrag des Rhein-Erft-Kreises.

zurück