Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Gärten-Grünanlagen
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

 

Logo_Icon_Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur      Logo_Icon_Förderung Breitband      Logo_Icon_Atene


Logo_Icon_Minsterium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

BREITBANDAUSBAU

Auf dem Weg in die digitale Gesellschaft spielen leistungsfähige NGA-Breitbandnetze (Next Generation Access) eine zentrale Rolle. Sie sind Voraussetzung für den Zugang zu sozialen Netzwerken und kulturellen Inhalten, für die Wettbewerbsfähigkeit moderner Unternehmen und für die Schaffung hochwertiger Arbeitsplätze. Die Kolpingstadt Kerpen treibt die nachhaltige und zukunftssichere Erschließung mit Breitband-Glasfasertechnologie voran.

Ziel ist, das Stadtgebiet flächendeckend mit Glasfaser zu versorgen.

Um dieses Ziel zu erreichen, nutzt die Stadt sämtliche Förderprogramme von Bund und Land, unterstützt die eigenwirtschaftlichen Arbeiten der Telekommunikationsunternehmen.

 Glasfaserförderprogramme nutzen

 1.   Geförderter Ausbau der „Weißen Flecken“

       (Zielbandbreite lt. Richtlinie: Versorgung aller Anschlussnehmer mit                     mind. 30 Mbit/s,

        Fördervolumen 10,15 Mio. €, hälftig gefördert von Bund und Land NRW)

        - 190 Kilometer Glasfaser

        - Haushalte, Unternehmen und  alle Schulen im Stadtgebiet

        Projektstatus                 gestartet

        Ausbauunternehmen    Stadtwerke Kerpen in Kooperation                                                                        mit NetCologne

        Ausbaubeginn               Tiefbau Mai 2021

        Netzinbetriebnahme      November 2023

Pressemitteilung (17.12.2020)

Informationen für Eigentümer im Ausbaugebiet:
Hier finden Sie das Anschreiben zum geförderten Glasfaseranschluss für Ihre Immobilie.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von NetCologne.

 

2.     Geförderter Ausbau der Gewerbegebiete

         (Alle Gewerbegebiete ohne Glasfaseranschluss: 1 Gigabit/s,                                 5 Lose stadtweit

          Fördervolumen 7,6 Mio. €, hälftig gefördert von Bund und Land NRW)

          Projektstatus                 5 Lose befinden sich in der Ausschreibung

          Ausbauunternehmen    mit der Vergabe wird im II. Quartal                                                                        2021 gerechnet

          Ausbaubeginn               voraussichtlich IV. Quartal 2021

          Netzinbetriebnahme      offen

 

3.      Geförderter Ausbau der „Grauen Flecken“

         (Förderprogramm beim Bund in Vorbereitung)

          2021  Geplante Aufgreifschwelle von 100 Mbit/s

          2023  Förderung aller Adressen ohne Aufgreifschwelle

 

Damit setzt die Kolpingstadt ein umfangreiches Digitalisierungsprojekt für Wirtschaft und Gesellschaft um.

Konkret bedeutet das:

  • Bis 2024 werden alle Unternehmen in Gewerbegebieten und eine Vielzahl der Haushalte einen Zugang zu Höchstgeschwindigkeitsinternet im Gigabitbereich bekommen.
  • Bis 2026 sollen 90 Prozent aller Haushalte Zugriff auf das schnelle Internet haben.

 

Den Link zum Breitbandatlas des Bundes finden Sie hier.

Breitbandverantwortliche Kolpingstadt Kerpen