Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Herzlich Willkommen im virtuellen Rathaus der Stadt Kerpen!
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

Gut Giffelsberg

Das Gut des Blatzheimer Zisterzienserinnenklosters  ist schriftlich erstmals 1599 nachgewiesen und war zu dieser Zeit klei- ner als das benachbarte Onnau. Auf einer ersten Abbildung um 1650 bestand Giffelsberg nur aus zwei Gebäuden.  Bis 1767 hatte  sich der Hof zu einer geschlossenen Vierkantanlage entwickelt. Nach der Säkularisation gelangte der Hof der Zisterzienserinnen in bürgerlichen Besitz. 1899 erwarb die Familie von Loé, seinerzeit auch Eigentümerin der Burg Bergerhausen, den Hof. In den 1950er Jahren wurde der Hof an die heutigen Eigentümer, die Freiherren von Diergardt, veräußert, die den Hof seitdem verpachteten.

Heute wird die im Wesentlichen im 20. Jahrhundert erbaute Vierflügelanlage in der zweiten Generation von Familie Henschel bewirtschaftet.

www.bildung-und-kultur-im-hof.de