Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Herzlich Willkommen im virtuellen Rathaus der Stadt Kerpen!
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

Neubau, Umbau, Sanierung - Was ist zu beachten?

Übersicht zum Bauantrag:

Allgemein notwendige Unterlagen eines Bauantrages
(nähere Auskunft erteilen die Genehmigungsbehörden)

Bauzeichnungen 
Zeichnerische Darstellung der geplanten Baumaßnahme im Maßstab 1/100 (1 Zentimeter entspricht 1 Meter)

Bauantrag 
Ausgefüllter Bauantragsvordruck mit statistischem Erhebungsbogen

Lageplan 
Ein Lageplan für Baugenehmigungsverfahren ist im Maßstab nicht kleiner als 1:500 auf der Grundlage einer Flurkarte, die  nicht älter als 6 Monate ist, zu erstellen. Die Flurkarte selbst ist nicht ausreichend und stellt auch keinen Lageplan dar. Der Inhalt des Lageplans ist grundstücks- und objektabhängig.
Der Lageplan muß der Bauprüfverordnung entsprechen.

Baubeschreibung
In der Baubeschreibung sind Grundstück und Bauobjekt im wesentlichen von ihrer Außenwirkung zu beschreiben.
Die technische Beschreibung des Bauwerks, bzw. der Konstruktion, findet nicht statt.

Berechnungen
Berechnungen und Ermittlung der bebauten Fläche,
des umbauten Raumes
der Grundflächenzahl (GRZ)
der Geschossflächenzahl (GFZ)
der Wohnfläche oder Nutzfläche
Angabe der Rohbau- und Gesamtkosten

Technische Nachweise
Standsicherheitsnachweis (Statik), Wärmeschutznachweis, sowie gegebenenfalls Schallschutznachweis, Brandschutzgutachten bzw. Brandschutznachweis.
Diese können zumeist auch im Laufe des Genehmigungsverfahrens nachgereicht werden, bzw. sind bei bestimmten Baumaßnahmen nicht
erforderlich.

Baumschutz
Im Lageplan sind geschützten Bäume und, soweit möglich, geschützten Bäume auf den Nachbargrundstücken mit Standort, Art, Stammumfang und Kronendurchmesser einzutragen.
Wird die Baugenehmigung für ein Vorhaben beantragt, so ist ein Antrag auf Fällung gemäß § 6 Abs. 3 der Baumschutzsatzung dem Bauantrag beizufügen. Weitere Infos und den Antrag auf Baumfällung finden Sie hier. 

Betriebsbeschreibung
Bei gewerblichen Bauvorhaben, sowie Land- und Forstbetrieben, mit Beschreibung und Darstellung
der Tätigkeit des Betriebes
der Betriebsablauf
die Anzahl der Beschäftigten usw. enthalten

Entwässerungsplan
Zeichnerische Darstellung der Abwasser- und Niederschlagswasserbeseitigung mit Leitungsführung.

Eventuell notwendige weitere Unterlagen können der Brandschutznachweis, Detaillierte technische Angaben zu Heizungs- oder Lüftungsanlagen, sowie die Prüfstatik sein.