Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Abfallwirtschaft
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

Weitere Informationen und Hintergründe

Über CDs und DVDs und andere Silberlinge 

CDs, CD-ROMs und DVDs haben sich als preiswerte Speichermedien für digitale Informationen in den letzten zehn Jahren CDsdurchgesetzt. Der Grund für ihren Siegeszug liegt auf der Hand: sie sind kostengünstig herzustellen und können große Datenmengen aufnehmen.
Schätzungen des Umweltbundesamtes gehen von einer Jahresmenge von 625 Millionen neuen CDs allein in Deutschland aus. Die Branche erwartet darüber hinaus aufgrund steigender Absatzzahlen von DVD-Playern und CD-/DVD-Brennern jährliche Zuwachsraten von etwa 15 Prozent.

Doch die Nutzungsdauer von CDs ist stark begrenzt und die Inhalte sind von kurzlebiger Natur. Sie sind in der Regel nur einmal mit Informationen beschreibbar und deswegen nach Ablauf der Aktualität ein Abfallprodukt. Zum Massen-Wegwerfartikel werden CDs aber auch als Beilagen in Computerzeitschriften, Probe-CDs von Internetprovidern, Werbe-CDs, durch misslungene Brennversuche etc.

Jedoch sind die Alt-CDs für die Mülltonne zu wertvoll, denn sie eignen sich sehr gut für die Wiederverwertung.

Aufbau einer CD

Eine CD besteht zu 99 % aus Polycarbonat. Diese gepresste Kunststoffscheibe wird einseitig mit einer Aluminiumschicht bedampft, mit einer Schutzschicht lackiert und bedruckt.

Das Recycling

CD-BoxenNur ein Prozent der müllreifen CDs landet bis jetzt in der Wiederverwertung. Diese stammen vor allem aus Produktionsabfällen, Überschussproduktion und Rückläufen aus Zeitungen. Die Rückläufe aus dem privaten Bereich hingegen sind mit einigen Hundert Tonnen noch sehr gering.

Das Ziel der Verwertung von CDs / DVDs besteht in der Rückgewinnung des Hauptbestandteils Polycarbonat (PC) und der Herstellung neuer Kunststoffprodukte aus dem aufbereiteten Recyclat, die z. B. in der Medizintechnik, der Automobil- und Computerindustrie Verwendung finden. Da die CDs aus einem hochwertigen Kunststoff bestehen und außerdem energiearme, ökologisch sinnvolle Verwertungsmöglichkeiten vorhanden sind, ist es wichtig und richtig, zu sammeln.

Die im Rathaus und auf dem Wertstoffhof gesammelten Silberlinge werden von der Firma Blueboxx abgeholt und verwertet. Die Blueboxx GmbH ist ein junges Unternehmen aus dem Bereich Kunststoff Recycling und steht für zeitgemäße und professionelle Rücknahme von CDs und DVDs und zwar deutschlandweit. Das gesammelte Material dient als Ausgangsstoff für neue Produkte.

Löschung der Daten

Wenn man CDs mit persönlichen Daten entsorgen will, kann man diese gegen unbefugtes Lesen durch Dritte schützen. Mehrere radiale, tiefe und breite Kratzer auf der Oberseite (Labelseite) machen die Daten weitgehend unlesbar.

 zurück