Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Abfallbehälter
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

Die Restmülltonne

RestmülltonnenDer Begriff Hausmüll umfasst alle Abfälle, die in einem normalen Haushalt anfallen. Zur Entsorgung dieser Abfälle stehen die grauen Restmüllbehälter zur Verfügung. Die graue Restmülltonne ist Ihr ganz normaler Abfallbehälter. Das heißt, alle Abfälle, die nicht zwecks Wiederverwertung oder weil sie giftig sind, aussortiert werden müssen, gehören in diese graue Tonne.

Nicht zum allgemeinen Hausmüll gehören die Abfallbestandteilen, die gem. der Abfallbeseitigungssatzung aussortiert werden müssen.

Alles Wichtige zu der grauen Restmülltonne finden Sie auf den folgenden Seiten.

Restmülltonne: Größen, Kosten, Abfuhrtage
Hier bekommen Sie die Restmülltonne:
Anmeldungen, Abmeldungen, Austausch, Ummeldung 
Was darf in die Restmülltonne?
Weitere Informationen und Hintergründe: Das Zählsystem, der Abfuhrrhythmus u.v.m.
Weitere Informationen und Hintergründe: Das Entsorgungskonzept des Rhein-Erft-Kreises
Gebührensatzung

 

Bitte beachten Sie:

  • Nach § 13 Abs. 7 der Abfallsatzung "dürfen (die Abfallbehälter) nur soweit gefüllt werden, dass sich der Deckel schließen lässt. übervolle TonneAbfälle dürfen nicht in Abfallbehälter eingestampft...werden".
  • Die grauen Restmülltonnen müssen am Abholtag bis spätestens 7.00 Uhr bereitstehen.
  • Das gültige Mindestvolumen beträgt 7,5 l pro Person und Woche. Von dieser niedrigen Vorgabe profitieren vor allem Familien mit 4 oder mehr Personen, die nun auch eine 60-l-Tonne nutzen können!
  • Der Verlust der Restmülltonne muss möglichst vor der nächsten Abfuhr der Stadt Kerpen, Amt für Steuern und Abgaben (Adresse und Ansprechpartner finden Sie hier) mitgeteilt werden. Wird der Verlust nicht gemeldet, wird die Tonne auf Kosten des durch die Kennziffer identifizierten "alten" Besitzers geleert!
  • Fällt ein Abholtag auf einen Feiertag, so gelten besondere Regelungen. Die geänderten Termine finden Sie im Abfallkalender.
  • Die Termine für alle Leerungen sind im Abfallkalender, der jedes Jahr im Dezember an die Haushalte verteilt wird, aufgeführt.
  • Es können nur solche Behälter geleert, die über einen Transponder-Chip verfügen.