Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Herzlich Willkommen im virtuellen Rathaus der Stadt Kerpen!
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

Informationen zur Coronavirus-Pandemie

AktuellesRegelungen in KerpenRathaus-ÖffnungAktuelle Verordnungen

Informationen für UnternehmenKinder / Jugendliche / ElternWichtigste Fakten




In Kerpen gilt seit dem 26.07. die Inzidenzstufe 1. Es gelten die nachfolgenden Regelungen:


Geimpfte und Genesene

Personen, die seit mindestens 14 Tagen vollständig geimpft sind (erste und zweite Impfung) oder bereits an CoVid-19 erkrankt sind und das positive Testergebnis (PCR, PoC-PCR) mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt und Personen, die bereits an CoVid-19 erkrankt sind und seit mindestens 14 Tagen mindestens eine Impfung erhalten haben, gelten als immunisiert im Sinne der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung.

Immunisierte müssen für die Inanspruchnahme der Leistungen und Aktivitäten, die nach der Coronaschutzverordnung für das Land NRW das Erfordernis einer Testung voraussetzen, kein Testergebnis vorweisen. 

Soweit für Zusammenkünfte und Veranstaltungen eine Höchstzahl zulässiger Personen oder Hausstände festgesetzt ist, werden immunisierte Personen nicht eingerechnet.


Kontaktbeschränkung

Zusammenkünfte im öffentlichen Raum sind zulässig, beim Zusammentreffen von Personen aus fünf Hausständen ohne Personenbegrenzung.

Treffen von bis zu 100 Personen unabhängig der Haushaltszugehörigkeit sind zulässig, wenn alle über einen Negativtestnachweis verfügen.


Außerschulische Bildung

Außerschulische Bildungsangebote sind bei ausreichender Belüftung ohne Maske an einem festen Sitzplatz möglich.

Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten ist innen mit bis zu 30 Personen erlaubt, sofern negative Testnachweise vorliegen oder ein beaufsichtigter Selbsttest durchgeführt wird.

Wenn auch die Landesinzidenz unter 35 liegt, entfällt die Vorgabe eines negativen Testnachweises bzw. des beaufsichtigten Selbsttests. Für Angebote mit Gesang gilt dies nur, wenn ein Mindestabstand von 2m eingehalten oder eine Maske getragen wird.


Kinder- und Jugendarbeit

Gruppenangebote sind innen mit 30 und außen mit 50 Menschen ohne Altersbegrenzung und ohne Test erlaubt.

Ferienangebote und Ferienreisen sind mit negativem Testnachweis oder beaufsichtigtem Selbsttest möglich.


Kultur

Veranstaltungen außen und innen, Theater, Oper, Kinos sind mit bis zu 1.000 Personen erlaubt, sofern ein Sitzplan, ein negativer Testnachweis sowie die Einhaltung des Mindestabstands oder eine Sitzordnung nach Schachbrettmuster vorhanden sind.

Außen sind mehr als 1.000 Personen erlaubt, wenn ein genehmigtes Konzept vorliegt.

Wenn auch die Landesinzidenz unter 35 liegt: Veranstaltungen, Theater, Oper, Kinos sind mit bis zu 1.000 Personen ohne Mindestabstand, aber mit negativem Testnachweis oder mit Mindestabstand und ohne Testnachweis erlaubt. Mehr als 1.000 Personen sind erlaubt, sofern ein Sitzplan, ein negativer Testnachweis sowie die Einhaltung des Mindestabstands oder eine Sitzordnung nach Schachbrettmuster vorhanden sind.

Nicht berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit Gesang/Blasinstrumenten kann mit 30 bzw. 50 Personen stattfinden, wenn ein negativer Testnachweis vorliegt. Im Freien entfällt die Testpflicht.


Sport

Kontaktsport innen und außen mit bis zu 100 Personen. Negativtestnachweis und Rückverfolgung sind erforderlich.

Hochintensives Ausdauertraining (HIIT, Indoor-Cycling etc.) ist innen mit bis zu 15 Personen erlaubt (Negativestnachweis und Rückverfolgung).

Wenn die Landesinzidenzstufe 1 gilt, ist der Sport ohne Negativtestnachweis zulässig, ggf. mit Mindestabstand.

Außen sind bis zu 25.000 Zuschauer erlaubt (max. die Hälfte der Kapazität). Bei mehr als 5.000 Zuschauern ist ein Negativtestnachweis und ein genehmigtes Konzept erforderlich.

Innen sind bis zu 1.000 Zuschauer (max. ein Drittel der Kapazität) erlaubt, sofern negative Testnachweise, ein Sitzplan sowie die Einhaltung des Mindestabstands oder eine Sitzordnung nach Schachtbrettmuster vorhanden sind.


Freizeit

Freibäder sowie kleinere Außeneinrichtungen dürfen ohne Testnachweis öffnen.

Ausflugsfahrten mit Schiffen, Kutschen, historischen Eisenbahnen und ähnlichen Einrichtungen sowie der Besuch von Spielbanken ohne Testnachweis, wenn auch die Landesinzidenz unter 35 liegt.

Bordelle usw. dürfen mit negativen Testnachweis öffnen.


Diskotheken und Clubs

Der Betrieb von Clubs und Diskotheken im Freien ist unter folgenden Voraussetzungen zulässig:

  • maximal 250 Personen (vollständig Geimpfte/Genesene zählen nicht mit)
  • Negativtestnachweis für alle nicht vollständig Geimpften/Genesenen
  • sichergestellte einfache Rückverfolgbarkeit


Sitzungen, Tagungen und Kongresse

Sitzungen/Tagungen/Kongresse etc. sind außen und innen mit bis zu 1.000 Teilnehmern möglich, sofern negative Testnachweise vorliegen.

Im Freien mit mehr als 1000 höchstens aber einem Drittel der regulären Kapazität, ohne negative Testnachweise.


Private Veranstaltungen

Private Veranstaltungen sind im Freien mit bis zu 250 Gästen und innen mit bis zu 100 Gästen möglich. Voraussetzung: negativer Testnachweis und sichergestellte einfach Rückverfolgbarkeit; keine Maskenpflicht draußen und drinnen am Tisch, wenn die besondere Rückverfolgbarkeit sichergestellt ist.


Partys und ähnliche Feiern

Partys und vergleichbare Feiern sind im Freien ohne Mindestabstand und ohne Maskenpflicht mit bis zu 100 Gästen und innen mit bis zu 50 Gästen möglich, wenn ein negativer Testnachweis vorliegt und einfache Rückverfolgbarkeit sichergestellt ist.


Gastronomie

Innen und Außen ist die Gastronomie ohne Negativtestnachweis zulässig.