Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Herzlich Willkommen im virtuellen Rathaus der Stadt Kerpen!
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

Pressemitteilungen

 Archiv

vorhandene Einträge: 3

19.10.2021 - Startschuss für blütenreiche Wegränder in der Kolpingstadt Kerpen
Die Kolpingstadt Kerpen hat zusammen mit der Biologischen Station Bonn / Rhein-Erft ein zunächst auf drei Jahre geplantes Projekt zur ökologischen Aufwertung von städtischen Wegrändern auf den Weg gebracht. Das Ziel des Projekts »Lebensadern für Insekten« ist es, blütenreiche Wegränder im Stadtgebiet entlang von Äckern und öffentlichen Grünflächen mit regionalem Wiesenblumensaatgut anzulegen. Damit sollen insbesondere neue Nahrungsräume für Insekten entstehen. Durch diese linienhaften Trittsteine werden wertvolle Kleinhabitate miteinander vernetzt. Es ergänzt die Maßnahmen, die von der Landwirtschaft, der Kolpingstadt Kerpen und den anderen öffentlichen Flächeneigentümerinnen und -eigentümern sowie Bewirtschaftenden ohnehin bereits für die biologische Vielfalt ergriffen worden sind. [mehr: PDF 704 kB]

12.10.2021 - Online-Seminar zur Dachbegrünung
Die Kolpingstadt Kerpen fördert bis zum Frühjahr 2022 Maßnahmen zur Dach- und Fassadenbegrünung. Am Mittwoch, den 27. Oktober 2021, ab 18.00 Uhr erläutern die Fachreferentin Katharina Koßmann und der Fachreferent Dr. Bernd Demuth vom Projekt »Mehr Grün am Haus« der Verbraucherzentrale NRW die Vorteile von Gründächern: Dachbegrünung als eine Möglichkeit, Häuser an die Folgen des Klimawandels anzupassen. [mehr: PDF 157 kB]

07.10.2021 - Etablierung von Radschnellverbindungen in der Kolpingstadt Kerpen
Die Kolpingstadt Kerpen plant, ein interkommunales Netz an Radschnellverbindungen zu etablieren. Dazu wurde das Planungsbüro mobildenker GmbH beauftragt, mögliche Verbindungen für die Umsetzung von Radschnellverbindungen innerhalb der Kolpingstadt zu prüfen. Die Bürgerinnen und Bürger der Kolpingstadt sind herzlich eingeladen, an einer Umfrage teilzunehmen, derer Ergebnisse die genauen Bedarfe entsprechender Infrastruktur und die Wünsche der künftigen Nutzer an diese ermitteln soll. [mehr: PDF 173 kB]

Quelle: 26.02.2009