Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Abfallwirtschaft
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

Wo befnden sich Schadstoffe im Haushalt?

Der beste Abfall ist der, der nicht entsteht! Dies gilt in ganz besonderem Maße für schadstoffhaltige Abfälle.
Glauben Sie nicht, Sondermüll sei ausschließlich ein Problem der Industrie!
Giftige Chemikalien sind Bestandteil unseres Alltags – auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind. Problemabfälle mit giftigen und gesundheitsschädlichen Inhalten kommen in privaten Haushalten zum Beispiel hier vor:

Schadstoffe im Haushalt

  • Leere Farbbehälter, Spraydosen und ähnliches dürfen in die gelbe Tonne bzw. in den gelben Sack, wenn sie gut restentleert sind Schadstoffsymbol Xund den "grünen Punkt" tragen. Für die Vergabe des Kreis-Pfeil-Symbols müssen die Verpackungen von potentiell umweltgefährdenen Stoffen spezielle Tests durchlaufen, die sicherstellen, dass Restanhaftungen zu keinen Umweltschädigungen führen.
     
  • Batterien: alle Batterien werden zum Problem, wenn ihnen der Saft ausgeht. Generell gilt: Batterien und Akkus dürfen auf gar keinen Fall in die Mülltonnen. Die Batterieverordnung verpflichtet die Verbraucher, ausgediente Batterien und Akkus in den Geschäften zurückzugeben. Die schädlichen Energielieferanten sind durch den Vormarsch von Handys, Laptops, Camcorder und diversen Fernbedienungen, Game Boys, Warnlichtern und Alarmanlagen in jedem Haushalt in stetig wachsender Zahl zu finden.
     
  • Putz- und Reinigungsmittel: WC-Reiniger, Sanitärreiniger, Kalkentferner, Desin­fektionsmittel, Metall- und Silberputzmittel, Fleckentferner, Mottenschutzmittel, Imprägniermittel und viele weitere Spezialreiniger Schadstoffsymbol ätzend
     
  • Freizeit und Garten: „Unkraut“- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Dünger 
     
  • Hobby: Foto- und andere Hobbychemikalien, Klebstoffe, Ölfarben, Terpentin, Verdünner, Laborchemikalien etc. 
     
  • Autos/Motorräder: Rostschutzmittel, Altöle, Fette, Ölfilter, Batterien, Farben, Lacke, Un­terbodenschutzmittel, Pflegemittel, Frostschutzmittel, Bremsflüssigkeit, ölhaltige Putzlappen und ähnliche Produkte 
     
  • Heimwerkerutensilien wie z. B. Farben und Lacke, Abbeiz- und Ablaugemittel, Lösungsmittel, Kle­ber (z. B. Teppichkleber), Holzschutzmittel, Holzpflegemittel, Spachtelmasse, Dichtungsmasse, Gesundheit: bestimmte Medikamente, quecksilberhaltige Fieberthermometer 
     
  • PU-Schaumdosen, Montageschaum und Bauschaum sind Sondermüll und werden von Baumärkten zurückgenommen. Für das PU-Schaumdosenrecycling hat die Industrie ein Rücknahmesystem eingerichtet. Aus diesem Grunde werden diese Stoffe nicht mehr am Schadstoffmobil angenommen!
     Schadstoffsymbol Gift
  • Für die Selbstentsorgung von asbesthaltigem Eternit gilt: gut befeuchtet in reißfeste Folie verpacken und bei
    Haus Forst anliefern. Für Eternit gilt die übliche Gebühr von 0,152 € pro kg.

zurück