Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Herzlich Willkommen im virtuellen Rathaus der Stadt Kerpen!
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt


    


Hundesteuer



Abteilung 20.2 Steuern und Beiträge


Telefon:
02237/58-334

Fax:
02237/58-102

Visitenkarte anzeigen


Für Sie zuständig:

Buchstaben A - Hi
Natascha Hartmann
Sachbearbeiterin


Telefon:
02237/58-328

E-Mail:

Raum:
130

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Buchstaben Ho - P
Myriam Endler
Sachbearbeiterin


Telefon:
02237/58-330

E-Mail:

Raum:
130/131

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Buchstaben Q - Z
Silke Mexner
Sachbearbeiterin


Telefon:
02237/58-310

E-Mail:

Raum:
129

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Die Stadt Kerpen erhebt für das Halten von Hunden eine Hundesteuer

Anmeldung Ihres Hundes:
Steuerpflichtig ist die Hundehalterin bzw. der Hundehalter.
Beachten Sie bitte, dass ein Hund zwei Wochen nach Aufnahme in den Haushalt angemeldet werden muss.
Für die Anmeldung ist ein Nachweis über den Erwerb des Hundes erforderlich. Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sie können auch in der Steuerabteilung vorbeikommen und ein Formular ausfüllen.

Hundesteuermarken werden nur bei persönlicher Vorsprache ausgehändigt. Es besteht in Kerpen keine Steuermarkenpflicht. Die Gebühr beträgt 5 €.

Abmeldung:
Die Abmeldung muss schriftlich erfolgen. Beim Tod des Hundes ist ein Nachweis vom Tierarzt vorzulegen.

Höhe der Hundesteuer
Für den ersten Hund 100 €.
Für zwei Hunde, pro Hund 130 €.
Für drei Hunde und mehr, pro Hund 160 €.

Befreiung oder Ermäßigung der Hundesteuer:
Eine Steuerermäßigung auf die Hälfte des Steuersatzes wird ausschließlich für alleinlebende Hundehalterinnen bzw. Hundehalter gewährt, die Empfängerinnen bzw. Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt sind, oder über ein entsprechend geringes Einkommen verfügen, jedoch nur für einen Hund. Allerdings gilt diese Steuerermäßigug nicht für Halter von sogenannten Kampfhunden .
Von der Hundesteuer befreit sind Hundehalter, die Inhaber eines Schwerbehindertenausweises mit den Merkmalen "B", "BL", "AG" oder "H" sind.

Fälligkeiten:
Die Steuer ist zum 01.07. jeden Jahres fällig.

Rechtsgrundlagen:
Rechtsgrundlagen für die Erhebung ist die zur Zeit gültige Hundesteuersatzung.

Formulare:
   Anmeldung zur Hundesteuer
   Abmeldung zur Hundesteuer